Ende Mai war es so weit, die Junioren der Unihockeyschule Bazenheid machten ihre ersten Wettkampferfahrungen. Am Samstagmorgen trafen sich alle in der Dreifachturnhalle in Mörschwil. Zuerst wurden die Trikots verteilt, der Torhüter eingeschossen und der Schlachtruf für das erste Spiel eingeübt. Die Nervosität konnte an diesem Morgen deutlich gespürt werden, aber auch die Vorfreude, diese überwiegte eindeutig.

Das erste Spiel gegen die UHC Rangers II konnte glatt gewonnen werden. Anschliessend mussten jedoch zwei kleine Dämpfer hingenommen werden, so gingen die Spiele 2 und 3 gegen die Dragons Girls und Floorball Heiden verloren. So klassierte man sich nach der Gruppenphase auf dem dritten Platz. In der Finalrunde spielte man gegen die anderen Gruppendritte und konnte beide Spiele gewinnen. Das letzte sogar auf ziemlich spektakuläre Weise. Das entscheidende Tor wurde rund sechs Sekunden vor Schluss erzielt. Somit war dieser Morgen ein voller Erfolg, wobei die Resultate in den Hintergrund rückten und die Freude an den Spielen und den ersten Wettkampferfahrungen überwiegten. Schön war auch zu sehen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sich die Kids mit den gleichaltrigen auf Augenhöhe befinden. Zum Schluss des Turniers wurden alle mit einer Schokoladenmedaille und einer Trinkflasche ausgerüstet. Mit viel Freude und auch einer Portion Müdigkeit wurde der Heimweg ins Toggenburg angetreten.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die zahlreich erschienen Eltern, den Veranstalter Mörschwil Dragons und an Aushilfstrainer, Luca Meile.

Der Trainer, Adrian Rüegg