Domat-Ems – Dank einem deutlichen Klassenunterschied konnte das Spiel in Domat-Ems gleich mit 14:1 Treffern gewonnen werden.

Bereits früh im ersten Drittel konnte Büchel mit einem schönen Drehschuss die Führung für die Toggenburger realisieren. Im Anschluss versuchten die Toggenburger immer wieder, das Heimteam mit der individuellen Klasse zu überwinden. Dies jedoch wenig vom Erfolg gekrönt und so resultierten viele unnötige Ballverluste. So dauerte es bis in die 14. Minute als Bruggmann den zweiten Treffer erzielen konnte. Danach war der Bann gebrochen und man konnte bis zum Ende des ersten Drittels den Vorsprung kontinuierlich auf 5:0 ausbauen. Für die Tore verantwortlich waren Bollinger, wiederum Büchel und Bruhin.

Die Toggenburger starteten gut ins zweite Drittel und so fielen schnell drei weitere Treffer für die Gäste (Bruhin, Büchel, Abderhalden). So stand es nach 27 Minuten bereits 8:0 für das Gästeteam. Danach gab man das Spieldiktat ein wenig aus der Hand und Domat-Ems konnte diese Schwächephase der Toggenburger zum Ehrentreffer durch Stieger nutzen. Zwei Minuten vor Ende des Mitteldrittels fand man dann wieder den Tritt und Bruggmann konnte eine schöne Passstafette zum 9:1 abschliessen. Es folgten noch vor der Pause zwei weitere Treffer. Zuerst konnte Büchel einen Abpraller zu seinem persönlichen vierten Treffer verwerten. Anschliessend erzielte Gygax mit der Pausensirene das 11:1.

Für den Schlussabschnitt nahmen sich die Toggenburger vor, dem Spiel weiterhin ihren Stempel aufzudrücken und dem Gegner keine Chancen zu gestehen. Dies gelang allerdings nicht wie gewünscht und so dauerte es bis zur 51. Minute bis Thaddey die Vorlage von Bollinger Volley im Netz versenkte. Wenige Sekunden später konnte auch Rückkehrer Luzio noch seinen Treffer feiern. Die Verteidigungslegende und Unihockeygott erwischte den Torhüter mit einer Backhand zum 13:1. Den Schlusspunkt zum 14:1 setzte Bollinger in der 58. Minute.

Nun gilt es, sich nicht auf den Erfolgen auszuruhen, sondern sich auf das Derby nächsten Samstag, 26.10.2019, gegen den UHC Nesslau Sharks vorzubereiten. Das Spiel findet um 19:00 Uhr in der Grüenau Turnhalle in Wattwil statt. Die Mannschaft würde sich über zahlreichen Support freuen.


UHC Domat-Ems : United Toggenburg Bazenheid 1:14 (0:5; 1:6; 0:3)

United Toggenburg: Liechti; Rüegg, Luzio;, Landolt, Bruggmann; Eicher, Stillhart; Büchel, Abderhalden, Tannheimer; Frey, Bruhin, Gygax; Thaddey, Solenthaler, Bollinger; Egli. Trainer: Zellweger, Herger