Bazenheid – Im zweitletzten Spiel der Vorrunde empfing die erste Mannschaft von United Toggenburg das zweitplatzierte Winterthur United. In einer turbulenten Partie musste man schlussendlich nach einer Aufholjagd in den letzten Minuten in der Verlängerung die Niederlage eingestehen.

Wie bereits vor einer Woche geling der Start in die Partie optimal aus Sicht der Heimherren. Tannheimer fand den freistehenden Luzio welcher ohne Mühe den ersten Treffer der Partie erzielen konnte. Aber die Antwort der Winterthurer liess nicht lange auf sich warten. Nur wenige Minuten später war Morandi nach einem Gewühl vor dem Tor erfolgreich. Daraufhin erhöhten die Toggenburger das Tempo und wie bereits eine Woche zuvor war Colin Gygax aus der Entfernung erfolgreich zur erneuten Toggenburger Führung. Die Toggenburger hatten das Spiel im Griff und Junior Meile konnte, nachdem er den Gegenspieler gekonnt ausgespielt hatte, das 3:1 erzielen. Danach entglitt dem Heimteam allerdings die Spielkontrolle auf unnötige Art und Weise. Wegen eines Wechselfehlers in der 17. Minute und weil Coach Liechti mit dieser Strafe überhaupt nicht einverstanden war, mussten gleich zwei Toggenburger Spieler auf der Strafbank platznehmen. Die Gäste nutzen die Überzahl gekonnt aus und konnten mittels zwei Toren das Spiel ausgleichen. Noch bevor das Drittel zu Ende war, konnten die Gäste ein weiteres Mal reüssieren und zur erstmaligen Führung vorlegen. Somit ging ein torreiches Drittel mit 3:4 Treffern aus Sicht der Toggenburger zu Ende.

Zwar war man zu Beginn des zweiten Drittels bemüht, das Ruder wieder herum zu reissen. Leider waren aber wiederum die Gäste zuerst erfolgreich. Schuler erzielte bereits in der 23. Minute das 3:5. Nun fanden auch das Heimteam wieder den Tritt und kamen zu Chancen. Als zur Mitte des Drittels ein Winterthurer auf der Strafbank platznehmen musste, wusste das Toggenburger Powerplay zu überzeugen. Schlussendlich war es Captain Resegatti, welcher den Ball ins Tor hämmerte. Ein weiterer Treffer wollte dann aber nicht mehr fallen im Mitteldrittel und so ging man mit einem knappen 4:5-Rückstand in die zweite Pause. Spannung für das letzte Drittel war somit vorprogrammiert.

Die Toggenburger starteten druckvoll in den letzten Spielabschnitt. Wiederum waren es aber die Gäste, welche den ersten Treffer bejubelten. Braun war beim Nachsetzen vor dem Tor am schnellsten und konnte Torhüter Liechti in der 48. Minute bezwingen. Das Heimteam liess sich davon aber nicht beirren und kämpfte weiter. Eine Zweiminutenstrafe gegen Eicher konnte mit viel Einsatz unbeschadet überstanden werde. Dies läutete dann auch einen turbulenten Schlussabschnitt ein. Das Trainerduo Zellweger/Liechti ersetzen schön früh Torhüter Liechti für einen sechsten Feldspieler und prompt war Rutishauser in der 57. Minute aus der Distanz erfolgreich zum 5:6. Nur 21 Sekunden nach Wiederanpfiff, wieder ohne Torhüter, erwischte Colin Gygax den Winterthurer Schlussmann gleich nochmals aus der Distanz und konnte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den Ausgleich erzielen. In der letzten Minute bot sich dem Heimteam sogar noch die Möglichkeit für den Siegestreffer. Nach einem überharten Körpereinsatz musste Schneider auf Seiten der Winterthurer auf der Strafbank platznehmen. Bis zur Schlusssirene konnten die Toggenburger allerdings keinen weiteren Treffer erzielen und somit ging es in die Verlängerung.

Immer noch in Überzahl erspielten sich die Toggenburger noch einige Chancen. Mehr als ein Pfostenschuss durch Resegatti wollte allerdings nicht herausschauen. So kam es wie es kommen musste und Holenstein konnte den viel umjubelten Siegestreffer für die Gäste erzielen.

Somit konnte man sich dank einer starken Schlussphase wenigstens einen Punkt sichern. Die 1. Mannschaft bedankt sich bei den anwesenden Zuschauern und freut sich auf zukünftige Unterstützung. Das nächste Spiel findet am nächsten Samstag, 20.11.2021, wiederum um 19:00 Uhr im heimischen Ifang gegen den STV Berg statt.


United Toggenburg Bazenheid – UHC Winterthur United 6:7 n.V. (3:4, 1:1, 2:1, 0:1)
Ifang, Bazenheid. 56 Zuschauer. SR Brander/Kammerer.
Tore: 4. C. Luzio (T. Tannheimer) 1:0. 6. A. Morandi 1:1. 8. C. Gygax (L. Meile) 2:1. 11. L. Meile (C. Gygax) 3:1. 17. L. Ulrich (S. Schuler) 3:2. 18. F. Storz (S. Zeller) 3:3. 20. R. Schneider (S. Schuler) 3:4. 23. S. Schuler (R. Schneider) 3:5. 32. F. Resegatti (S. Frey) 4:5. 48. F. Braun (A. Morandi) 4:6. 57. B. Rutishauser (S. Eicher) 5:6. 58. C. Gygax (C. Abderhalden) 6:6. 63. C. Holenstein (A. Morandi) 6:7.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen United Toggenburg Bazenheid. 2mal 2 Minuten gegen UHC Winterthur United.
United Toggenburg: Liechti; Landolt, Resegatti; C. Gygax, Bruggmann; Rutishauser, Cerny, Götte; Frey, Meile, Eicher; Abderhalden, Tannheimer, Luzio; Herger, Koller.