Zum Inhalt springen

Neuste Resultate

Herren 1. Liga [5:6] Zürisee Unihockey ZKH
U21 D [3:1] Hurricanes Glarnerland Weesen
U21 D [2:2] Nesslau Sharks
Herren 1. Liga [4:6] Jona-Uznach Flames
Junioren E [10:3] UHC R. Grabs-Werdenberg II
Alle anzeigen

Nächste Spiele

22.12 09:00 Junioren C : UHC Eschenbach I
22.12 18:00 Herren 1. Liga : Unihockey Limmattal
05.01 17:00 Unihockey Luzern : Herren 1. Liga
12.01 09:00 Rheintal Gators Widnau I : Junioren D
12.01 11:45 Junioren D : Waldkirch-St. Gallen III
Alle anzeigen

Neuste Resultate

Nächste Spiele

Herren 1. Liga [5:6] Zürisee Unihockey ZKH
U21 D [3:1] Hurricanes Glarnerland Weesen
U21 D [2:2] Nesslau Sharks
Herren 1. Liga [4:6] Jona-Uznach Flames
Junioren E [10:3] UHC R. Grabs-Werdenberg II
Alle anzeigen
22.12 09:00 Junioren C : UHC Eschenbach I
22.12 18:00 Herren 1. Liga : Unihockey Limmattal
05.01 17:00 Unihockey Luzern : Herren 1. Liga
12.01 09:00 Rheintal Gators Widnau I : Junioren D
12.01 11:45 Junioren D : Waldkirch-St. Gallen III
Alle anzeigen

Eine geile Runde

Der erste Schnee liegt in der Schwand, die Uhrenumstellung ermöglicht einen genüsslichen Zusatzschlaf: Die Zeichen stehen ganz klar auf Kernsaison. Noch hatten sich die Toggenburger nicht wirklich mit Ruhm bekleckert – eine muntere Meute von 14 Hobbyspielern und zwei Nachwuchshoffnungen aus dem Hause Meile machten sich auf den kurvenreichen Weg nach Appenzell, um dies zu korrigieren. Abwesend waren nebst dem fleissigen Bicklein und dem von Rückenschmerzen ans Bett gehefteten Ragoul die drei Madrid-Reisenden Samwise, Knudil und Gile – bei letzterem Gesellen geistert immer noch die Vermutung durch den Raum, er wolle sich dem H2-Meisterschaftsbetrieb vollends entziehen.

…Weiterlesen

Knappe Pleite und Hiobsbotschaft

Nach schwachem Start vermögen die Toggenburger lange Zeit zu überzeugen und verlieren das Spiel erst in den Schlussminuten. Weitaus schwerer wiegt der gesundheitsbedingte Rücktritt eines Schlüsselspielers von United Toggenburg direkt im Anschluss an die Partie.

…Weiterlesen

Trotz Niederlagen: Fortschritte erkennbar

Auch nach sechs Partien bleibt United Toggenburg ohne Punkte. Trotz klarer Schlussresultate konnten die Toggenburger beide Spiele lange ausgeglichen gestalten, eine risikoreiche Schlussphase führte jeweils zu weiteren Gegentreffern. Dies und die nach wie vor mangelhafte Chancenauswertung müssen verbessert werden – Zeit dafür bietet die nun folgende Meisterschaftspause.

…Weiterlesen

Herren II: Travailler, c’est trop dur

Noch blühten die Alpenrosen in Wyssebüehl, als sich die H2-Recken mit dem letzten Tram in Richtung Tuggen zu ebenfalls letzten Runde vor der Olma bewegten. Für einmal war das Kader etwas knapper bestückt: Gile tanzte noch mit dem Sennehund auf der Zwinglipasshütte, Samwise konnte mit der Taufe des eigenen Kindes einen legitimen Grund anbringen. Jüli und Lario mussten wildi Ross einfangen, Ragoul war am Blueme sueche – und schon schrumpfte die muntere Truppe auf zwei Deluxe-Blöcke mit jeweils sechs giggerigen Akteuren zusammen.

…Weiterlesen

Deutliche Niederlage nach desaströsem Mitteldrittel

Trotz gutem Start- und solidem Schlussabschnitt bleibt United Toggenburg auch im vierten Meisterschaftsspiel ohne Punkte. Den technisch versierten Spielern von Bülach Floorball wurde das Toreschiessen im Mitteldrittel sehr leicht gemacht, gleichzeitig blieb die eigene offensive Ausbeute über das gesamte Spiel hinweg ungenügend.

…Weiterlesen

Niederlage trotz ansehnlicher Leistung

Gegen die mit ausländischen Verstärkungen gespickten Jona-Uznach Flames vermögen die Toggenburger während 55 Spielminuten mitzuhalten. Eine gegenüber den Startspielen klar verstärke Defensivleistung machte dies möglich, während die noch ungenügenden Angriffsbemühungen die Aussicht auf Punkte letztlich zunichtemachten.

…Weiterlesen

Herren II: Heimspiel im Sommer

Na gibt es denn so was: Da startet die Meisterschaft der vierten Liga doch am frühestmöglichen Termin, und gleich steht schon eine Heimrunde für United an! Da liessen KüC Rüstü und United-Gildekoch Lüzchen wortwörtlich nichts anbrennen und organisierten Grill, Fritteusen und weiteres schweres Gerät für einen ordentlichen kulinarischen Genuss. Doch bevor die leckeren Schnitzel in Kombination mit den gelben Acrylamid-Stäbchen genossen werden konnten, musste erst einmal der Oxdog-Prügel tüchtig auf dem Spielfeld Gassi geführt werden. Mit einem beachtlich grossen Kader von 16 Feldspielern plus Pläuschlergoalie ging es ans Werk, zu Gast waren die Reserve-Motorsägen aus dem behaglichen Innerrhoden.

…Weiterlesen

Desaster zum Saisonstart

6:1, 6:1 – dies sind nicht etwa die Satzergebnisse einer Erstrundenpartie von Roger Federer, sondern die Resultate der ersten beiden Spieldrittel in der Auftaktpartie gegen die Vipers InnerSchwyz – und dies zuungunsten der Toggenburger. Einzig das Schlussdrittel vermögen die Ostschweizer ausgeglichen zu gestalten, profitieren dabei aber hauptsächlich vom Zurückschalten der Hausherren. Die herbe Niederlage mit einem Resultat von 3:13 hinterlässt eine ratlose Toggenburger Mannschaft, welche punkto Einsatz und Kampfgeist um Längen hinter dem Gegner zurückblieb.

…Weiterlesen