Zum Inhalt springen

Neuste Resultate

Junioren E [0:0*] UHC Sarganserland II
Junioren E [0:0*] UHC Herisau II
Junioren C [0:0*] UHC F.P. Niederwil
Junioren C [-:-] UHC Wängi
U16 C [4:4] UHC Wyland
Alle anzeigen

Nächste Spiele

23.03 11:45 Junioren C : UHC F.P. Niederwil
23.03 12:00 Junioren E : UHC Herisau II
23.03 12:30 Junioren E : UHC Sarganserland II
23.03 13:30 UHC Herisau II : Junioren E
23.03 13:35 Junioren C : UH Red Lions Frauenfeld II
Alle anzeigen

Neuste Resultate

Nächste Spiele

Junioren E [0:0*] UHC Sarganserland II
Junioren E [0:0*] UHC Herisau II
Junioren C [0:0*] UHC F.P. Niederwil
Junioren C [-:-] UHC Wängi
U16 C [4:4] UHC Wyland
Alle anzeigen
23.03 11:45 Junioren C : UHC F.P. Niederwil
23.03 12:00 Junioren E : UHC Herisau II
23.03 12:30 Junioren E : UHC Sarganserland II
23.03 13:30 UHC Herisau II : Junioren E
23.03 13:35 Junioren C : UH Red Lions Frauenfeld II
Alle anzeigen

Der Weg führt in die Ligaqualifikation

Auch im zweiten Playoutspiel unterliegt United Toggenburg gegen die Rheintal Gators Widnau. Die Toggenburger waren dabei nicht chancen-, aber glücklos. Vor einer tollen Zuschauerkulisse zogen die Gastgeber ein schwaches Startdrittel ein, dank einer stabilen Abwehrarbeit fiel aber lediglich ein Treffer zugunsten der Gators durch Hunziker. Im Mittelabschnitt fanden die Toggenburger dann deutlich den Tritt, konnten aber den verbesserten Schwung nicht in Treffer ummünzen. Im Schlussdrittel gelang den Gästen etwas entgegen den Spielanteilen das 0:2 durch Ostransky, danach vermochte sich United Toggenburg viele Chancen herauszuspielen, zehn Minuten vor dem Spielende war dann Gyr auf Zuspiel von Captain Zwicker erfolgreich. Auch mit zusätzlichem Feldspieler wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen, der dritte Treffer der Rheintal Gators durch Ostransky besiegelte das Spiel und auch die Serie.

…Weiterlesen

H2: Die Festivitäten können beginnen!

Beim Abreissen des Kalenderzettelchens tauchte doch tatsächlich schon wieder der 03.03. auf, mit dem Beginn des Lenz wartete schon die zweitletzte trümmlige H2-Runde auf die begeisterten Akteure. Bei sonnigstem Wetter ging es zu fortgeschrittener Tageszeit dem Zürichsee entlang hinauf zur Halle für alle, einzig zwei Probleme lauerten den Toggis auf: Einerseits fehlten mit Lario, Pocahontas, Hurdi, Pit und Poci – letzteren hatte dreist der H1-Trainer für seine Zwecke ausgerissen – gleich mehrere Stammkräfte, andererseits bekunden die United-Edelreservisten für gewöhnlich Probleme mit Nachmittagsspielen. Insgesamt waren es aber dann doch 13 Feldspieler, welche den überaus klebrigen Grund der Handballhalle betraten, so wurde die zumindest früher sehr gewohnte Aufteilung auf drei Sturm- und zwei Verteidigungsreihen beschlossen, der Protest vom jüngeren Kellerkind wurde dabei geflissentlich übergangen. Drei Punkte mussten an diesem Tag eingefahren werden, um die erste Tabellenposition bereits vorzeitig mit einem Schlösschen zu versehen.

…Weiterlesen

Vorne glücklich, hinten nicht clever genug

Zwar mögen die Toggenburger im ersten Playout-Spiel den Rheintal Gators durchaus Paroli zu bieten, in den entscheidenden Spielsituationen lassen sie jedoch die nötige Spielintelligenz vermissen. Der Sieg der Hausherren mit 6:4 Toren ist verdient, mit einer besseren defensiven Einstellung hätte die Partie aber auch zugunsten von United Toggenburg kippen können.

…Weiterlesen

H2: Der Frühling naht!

Die drittletzte Runde stand für den trömmligen H2-Haufen auf dem Programm, der Frühling war schon deutlich spürbar: Die rasche Fahrt über den Ricken konnte bei schönstem Tauwetter verbracht werden, ob der schönen Aussicht wären einige Toggis fast lieber in den bereitstehenden Bus vor der Halle gestiegen, welcher eine Gruppe Zürcher in die Berge bugsieren sollte. Erschreckend, dass sich viele United-Haudegen nicht mehr an diese kultige Halle in Rüti erinnern mögen – in den letzten elf Jahren wurde mit Bestimmtheit schon einmal ein Spiel dort ausgetragen. Jedenfalls war dann die Anzahl United-Recken doch ziemlich stattlich: Gleich 16 Feldspieler fanden sich in der gemütlich-düsteren Garderobe #5 ein, diese Zahl sollte sich bald als ideal erweisen. Los ging es mit der Affiche gegen die von H1-Star JB heiss geliebten Lokomotiven aus Stäfa, welche vor der Partie Tabellenplatz fünf bewohnten.

…Weiterlesen

Ein Punkt aus der Abschluss-Doppelrunde

Auch in den letzten beiden Partien will kein Erfolg für United Toggenburg Realität werden: Gegen die Rheintal Gators Widnau halten die Toggenburger zwei Drittel lang mit, müssen sich aber letztlich klar geschlagen geben. Im Auswärtsduell gegen die Red Lions Frauenfeld führt United Toggenburg bis kurz vor Schluss, verliert dann aber doch noch in der Verlängerung.

…Weiterlesen

H2: Internationaler Erfolg und Schlittelplausch

Im Januar beginnen jeweils die subsidiären H2-Einsätze Fahrt aufzunehmen, was dann schliesslich im besten H2 im April gipfelt. In diesem Jahr war der Samstag, 19. Jänner der Starttermin dafür – das erste Turnier der Rheintalliga in Feldkirch stand auf dem Menu.

…Weiterlesen

Niederlage trotz grossem Kampf

Im Derby gegen den UHC Herisau zeigen sich die Toggenburger gegenüber den Vorspielen klar verbessert, unterliegen schlussendlich aber doch mit 4:2 Toren. United Toggenburg war nicht das schlechtere Team – aber halt auch nicht das bessere. 45 Spielminuten ohne Gegentor genügen nicht, wenn nur zwei eigene Treffer erzielt werden.

…Weiterlesen

28. Unihockey – Grümpelturnier als Abend-/Nachtturnier

Liebe Unihockeyfreunde
Am 05. April 2019 ist es wieder soweit: Bereits zum 28. Mal findet in der Dreifachturnhalle Ifang, Bazenheid
das Unihockey-Grümpelturnier des UHC United Toggenburg statt. Dieses Turnier ist sowohl für alle
begeisterten Freizeitsportlerinnen und Freizeitsportler, als auch für solche, die diese Sportart bereits aktiv
ausüben und bei einem tollen Grümpeli dabei sein wollen. Dementsprechend gibt es auch verschiedene
Kategorien. Wie bereits letztes Jahr findet das Grümpeli als Abend-Nachtturnier am Freitagabend statt
(ca. 19.00-02.00 Uhr). …Weiterlesen